Wahlen NRW 2017

Landtagswahlen in NRW!

Wachen Sie auf: Dringender Appell an alle Angler und realistisch
denkende Naturschützer, helfen Sie, Gewässer und Fische zu retten!

Kormorane – unverändert das Todesurteil für die heimische
Fischwelt in NRW!

Politik, Naturschutzverbände, vor allem aber auchder amtliche Naturschutz leugnen die Schwere der Schäden und verhindern systematisch das Sammeln der Beweise.

Der sogenannte „Äschenschutzerlass“ ist lediglich eine Augenwischerei
der Politik für die Öffentlichkeit und ein Placebo für die Verbände.

Die Fischereiverbände, unsere potenziellen Interessenvertreter, kuschen
vor dem GRÜNEN Ministerium, von dem sie mit Fördergeldern und
Drohungen ruhig gestellt werden.

Wir alle kennen die Folgen:

 Faktisch fischleere Flüsse und Bäche. Außer bei Kleinfischen unter
etwa 15 cm kann von heimischen Fischbeständen keine Rede
mehr sein: Wenn überhaupt gibt es nur noch Jungfische und ein
paar Greise.
 Der Rhein – eine einzige ökologische Katastrophe: Lauter kleinwüchsige
Aliens, die das durch Kormorane erzeugte Vakuum besetzen – alle zuständigen Stellen schauen schweigend weg…
 Abermillionen Euros, unendliche Mühen der Freiwilligen bei der
Wiederansiedlung des Rheinlachses verschwendet, da die abwandernden
Smolts nachweislich zu weit mehr als 90% weggefressen
werden … und die amtlich Zuständigen verstecken es!
 Artenschutz, Biodiversität – alles nur hohle Phrasen…
Allein unser Verein Fischschutz contra Kormoran e.V. redet Klartext,
betreibt Öffentlichkeitsarbeit, klärt auf, klagt an. Unterstützen Sie uns,
klären Sie ihre Freunde auf. Fordern Sie ihre Vereinskollegen und -vorstände
auf, endlich wirksame Managementmaßnahmen
einzufordern, laut und unüberhörbar. Benötigen Sie weitere Argumente, lesen sienach bestem Wissen kompilierte Informationen auf:

Lesenswerte Korrespondenz – Zusammenhänge – schlimme Erkenntnisse

b.w.
Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai!

Die GRÜNEN und die SPD, die ihren Mehrheitsbeschaffer nahezu uneingeschränkt
gewähren ließ, tragen die Verantwortung. Diese Politiker agieren im Einklang mit
den knallharten Ideologen aus Naturschutzverbänden und Beamtenapparat im amtlichen Naturschutz.

Jetzt, vor den Wahlen, versprechen diese Politiker hörbar Besserung.
Das war zu erwarten. Glauben Sie denen nicht!

Gleichen Sie ab – hier das Zitat aus der Koalitionsvereinbarung von Rot-Grün in 2012:

„Wir wollen ein Fischerei- und Jagdrecht, das den Schutz aller Arten umfasst. Ein wichtiger Schritt ist
hierzu, die Verordnungen der Länder (z.B. bei Brut- und Rastvögeln, Kormoranen) besser aufeinander
abzustimmen und zu einem einheitlichen fachlich abgestimmten und zielgerichteten Management zu
kommen.“
– und hier eine mit Herzblut geschriebene, jedoch unbestritten zutreffende
Bewertung des einzig bisher Erreichten, des
sogenannten Äschenschutzerlasses
(gilt bis 2018):
„Sie, alle Insider und vor allem auch das Ministerium selbst, wissen sehr genau, dass dieser Erlass eine
absolute Katastrophe ist. Er hat eine nach außen wirkende Alibi-Funktion und wird helfen, den Skandal
und die fatale Situation vieler Gewässer weiterhin zu verschleiern und zu zementieren. Er ist auf dreisteste Art zustande gekommen, rechtlich und fachlich
in vielerlei Hinsicht grob falsch, eigentlich ein Offenbarungseid.  …“
Inzwischen sind auch die Jäger betroffen! Von den ideologischen Knebelungen
derselben Politiker gegenüber allen Landnutzern im schnell noch
durchgepeitschten neuen rot-grünen Naturschutzgesetz NRW werden Si e
wahrscheinlich bisher nur von den Waldbesitzern gehört haben, da man
aus verständlichen Gründen mit der vollen Wucht seiner Anwendung bis
nach der Wahl wartet.
 Helfen Sie, diesen rundherum ideologischen Naturschutz zu
stoppen: Er hat schlimme Folgen im gesamten ländlichen
Raum – nicht nur für unsere Gewässer!
 Sagen Sie Ihren unvoreingenommenen Bekannten und lokalen
Politikern bei jeder Gelegenheit, was Sache ist.
 Setzen Sie Ihr Kreuz am 14. Mai mit Bedacht. Nur die dümmsten
Kälber wählen ihre Schlächter selber.
 Senden Sie diesen Weckruf über die neuen Medien schnell an
Ihre Freunde aus Jägerkreisen, Anglern, Bauern, Waldbauern,
Imker und allen anderen realistisch denkenden Naturschützer!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.